1999

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dieses Geschäftsjahr war überschattet von einer fast fünfmonatigen Hallenschließung wegen umfangreichen Renovierungs- und Reparaturarbeiten. Der Vereinsvorstand musste daher sehr viel koordinieren, improvisieren und organisieren, um den Trainingsbetrieb weiterhin aufrechterhalten zu können. Schließlich konnte dann aber unser seit langen Jahren freundschaftliches Verhältnis zur Judoabteilung des TV-Gerthe 1911 e.V. genutzt und somit weiter gefestigt werden. Alle Abteilungen unseres Vereins wurden eingeladen, während dieser langen Zeit in Gerthe, zusammen mit unseren Sportsfreunden zu trainieren. Die Matten waren besonders im Jugendbereich etwas überfüllt, aber dennoch war ein ausgezeichneter Trainingsbetrieb zu beobachten. Unsere Trainer fanden sich dort ebenfalls ein und hielten die Übungsstunden für die großen Kindergruppen ab.

  Zuvor jedoch wurden alle unsere Judomatten von vielen fleißigen Händen aller Gruppen und vieler Väter der Vereinsjugend mit dem LKW des Papa Blaurock aus unserer Halle entfernt. Teilweise konnten sie in der Halle vom TV-Gerthe für den Trainingsbetrieb mitbenutzt werden. Der größere Teil aber lagerte in einem Container bei der Spedition Wurzer in Bochum - Werne.

  Nach vielen Jahren wurde durch unseren Verein, in Zusammenarbeit mit der Judoabteilung des TV-Gerthe 1911 e.V., am 15. August wieder die Stadtmeisterschaft für den Jugendbereich ausgerichtet. Die Veranstaltung fand in der Mehrfachturnhalle an der Heinrichstraße in Bochum-Gerthe statt.
Es wurde ein Vereinswanderpokal zur Verfügung gestellt, welcher dann zum ersten Mal vom Verein Kentai Bochum errungen werden konnte.
Die Veranstaltung war nicht nur auf dem sportlichem Gebiet ein toller Erfolg. Sie brachte nebenbei ein Plus von  DM 562.- für unsere Kasse.
Fünf Stadtmeister konnten aus den Reihen unserer Jugend hervorgehen:
U11 w, bis 26 kg Carolin Frank, U13 m, bis 55 kg Sebastian Schumann, über 60 kg Mark Polaschek, U13 w, bis 28 kg Juliane Frank, und bis 57 kg Lisa Vaupel.
Ferner belegte unsere Jugend noch 3 Vizetitel und 5 dritte Plätze.
In der Vereinswertung belegten wir den 2. Platz vor der Judoabteilung des TV-Gerthe.

  Unsere Vereinsjugend war in diesem Jahr wieder größer und fortgeschrittener geworden. Zu zahlreichen Wettkämpfen wurden unsere kleinen Kämpfer entsandt und auch fachgerecht von unseren Trainern betreut. Zwei Freundschaftskämpfe gegen den TV - Gerthe wurden organisiert.
Der Hinkampf in Gerthe im Februar endete nach einem ausgewogenem Wettkampfgeschehen mit 11 : 11. Der Heimkampf im März konnte dann aber mit einem knappen Ergebnis von 11 : 10, Unterbewertung 102 : 100 gewonnen werden.

  Bei weiteren Wettkampfveranstaltungen sahen die Platzierungen wie folgt aus:
KET U 13 in Witten:
Juliane Frank, bis 28 kg, 2. Platz.

BET U 11 in Hattingen:
Stephanie Sperling, bis 44 kg, 3. Platz.

LOT U 13 in Essen:
Juliane Frank, bis 28 kg, 3. Platz.

Amazonenturnier in Holzwickede:
U 11 Stephanie Sperling, bis 44 kg, 3. Platz, U 13 Juliane Frank, bis 28 kg, 2.Platz, Lisa Leo, bis 52 kg, 3.Platz.

BET U 11 Hattingen:
Kevin Bittinger, 2. Platz, bis 32 kg.

KET U 13 Hattingen:
Juliane Frank, 1. Platz, bis 28 kg, Sebastian Schumann, 2. Platz bis 55 kg.

KMT U 11 m / w in Hattingen
Mit Unterstützung der weiblichen Mannschaft durch Carolin Frank, Julia Schmidt und Vanessa Kukfisz konnte das Gerther Team den 1. Platz von 4 Mannschaften belegen.
Die Jungenmannschaft wurde unterstützt von Kevin Bittinger, Fabian Kirstein und Simon Fiedlers. Dieses Team landete auf Platz 3 von 4 Mannschaften.
Beide Teams erhielten einen Pokal, jeder Kämpfer eine Medaille und eine Urkunde.

Vereinsmeisterschaft
44 Kinder kämpften in 2 Mädchen- und 2 Jungengruppen. Innerhalb von ca. 3 Stunden gab es
88 Kämpfe.
Gruppe Mädchen 1: 1. Carolin Frank,  2. Vanessa Kukfisz, 3. Chantal Zurek.
Gruppe Mädchen 2: 1. Lisa Leo,   2. Lisa Vaupel, 3. Ronja Lämmle.
Gruppe Jungen 1: 1. Dastin Bittinger,  2. Fabian Kirstein, 3. Dennis Lempka.
Gruppe Jungen 2: 1. Ludwig Groß,   2. Kevin Bittinger, 3. Julian Damhus.
Auf dem Heimweg wurde die Sportkameradin Carolin Frank, als sie den Fußgängerüberweg auf der Overdyker Straße überqueren wollte, von einem Mopedfahrer angefahren.
Sie zog sich eine Schädelprellung und eine Knieverletzung zu und musste eine Nacht im Krankenhaus verbringen.
An einem Lehrgang für die U 13 in Witten, nahmen Lisa Leo, Juliane Frank, Ludwig Groß und Sebastian Schumann teil. Den Lehrgang leitete der Landesjugendtrainer.

  Im Oktober lief das erste Wettkampftraining mit 8 Teilnehmern unter der Leitung von Peter Frank an. Dieses Zusatztraining am Freitag, fand im Laufe der Zeit regen Anklang und half mit, die Wettkampfergebnisse unserer Kids zu verbessern.
76 Kinder konnten in diesem Jahr bei 2 Prüfungen ihre neuen Gürtel empfangen.

  Zur Jugendherberge nach Breckerfeld am Glörsee führte die diesjährige Jugendfahrt 18 Kids und 7 Erwachsene. Diese Örtlichkeit konnte als Geheimtipp bezeichnet werden. Sie lag mitten im Wald, direkt am See. Es war ein wunderschönes Wochenende, mit Grillabend, Nachtwanderungen, Schnitzeljagd und vielen Spielen.

  Bei der Weihnachtsfeier im Dezember war volles Haus angesagt. Fast 60 Kinder fanden sich im Vereinsheim des Fußballclubs Arminia Bochum an der Wielandstraße ein. Einige Mütter halfen bei der Gestaltung und Bewirtung.
Der Nikolaus verteilte die Weihnachtsgeschenke und lobte, aber tadelte auch einige Kinder.
Die Bekanntgabe der Pokalwertung des Wettkampfjahres 1999 wurde auch durchgeführt. Alle Ersten in ihren Gruppen erhielten jeweils eine Urkunde und einen Pokal, welcher mit einem Preisgeld von DM 20.- belegt war. Alle anderen Kinder erhielten eine Urkunde. Die Gruppenersten waren:
U11 m Kevin Bittinger, U11 w Carolin Frank, U13 m Sebastian Schumann, U13 w 1 Juliane Frank und U15 m, 1 Julian Damhus.
Gewinnerin des Vereinswanderpokals war Juliane Frank mit 336 Punkten. Das dazugehörige Preisgeld in Höhe DM 50.- wurde wie in jedem Jahr vom 1. Vorsitzenden Jürgen Schmidt gespendet.

  Weitere Neuerungen in unserem Verein waren die Einrichtung des Girokontos für die Jugendabteilung und die eigene Homepage. Eine weitere Satzungsänderung wurde ins Vereinsregister eingetragen.

  Die Seniorenfahrt führte 19 Teilnehmer wieder nach Winterberg.
Es gab viel Schnee und Sonne, die Temperatur lag bei minus 7 Grad. Es wurde gerodelt, gegrillt, viel und gut gegessen und getrunken.

  Am 27. Dezember vermählte sich unser 2. Vorsitzender Michael Dierich mit seiner chinesischen Braut Yiang Zhou.

  Im September übernahm nach dem Ausscheiden des Jiu-Jitsu Trainers Armin Dohm die  Sportkameradin Gabriele Blankenburg-Hollender ( 2. Dan JJ ) als neue Trainerin die Gruppe.
Nach kurzem Schriftwechsel mit der Deutschen Jiu-Jitsu-Union wurde ihr ohne weitere Schwierigkeiten zunächst der 1. Dan JJ anerkannt. Später dann wurde ihr nach kurzer
Techniküberprüfung auch der 2. Dan anerkannt. Dies bedeutete für uns, daß  wir wieder wie
gewohnt, neben Udo Holtmann, über zwei von unserem Verband anerkannte Danträger und Kyu-Prüfer im JJ Bereich verfügten.

  Unsere diesjährige Weihnachtsfeier für die Erwachsenen fand wie die der Jugendabteilung im Vereinsheim des Fußballclubs Arminia Bochum an der Wielandstraße statt.
45 erwachsene Mitglieder, darunter auch einige passive Judoka, fanden sich zu einem seit langen wieder fröhlichen Abend ein. Es wurde ein sehr schmackhaftes, vielseitiges und reichhaltiges Buffet geboten. Die letzten Aktiven verließen gegen 03.00 Uhr das Lokal.


Nach bestandener Gürtelprüfung


Die Teilnehmer und Sieger der Stadtmeisterschaft