Schlusswort

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Der Traditionsgedanke in mir hat mich bewogen all diese Dinge zusammenzufassen und niederzuschreiben.
Denn es gehört zu einem geordnetem Vereinsleben, wenn alles was in der Vergangenheit geschehen ist und von
unseren Vorgängern geleistet wurde nicht vergessen wird.
Es soll und muss auch an diejenigen weitergegeben werden, die in Zukunft die Geschicke weiterlenken werden.

In mühevoller Kleinarbeit wurden viele wertvolle Einzelheiten zu dieser Niederschrift zusammengetragen.
Die Wege führten von Dorsten über Erkelenz nach Altena und von Stuttgart nach Berlin.
Sie führten durch verstaubte Archive, über dunkle Dachböden, durch kohlengeschwärzte Keller und
computergesteuerte Registraturen.
Bis zur Fertigstellung vergingen fast zwei lange Jahre, in denen unzählige Telefonate geführt und viele Briefe
geschrieben wurden. Es war nicht nur ein beschwerlicher Weg, sondern auch eine sehr interessante Arbeit, die
viel Spaß gemacht hat.

Auf dem Weg bis zur Fertigstellung dieser Chronik wurden nicht nur Informationen gefunden.
Es wurde auch die über lange Jahre hinweg vergessene Vereinsnadel wiederentdeckt, neu aufgelegt und an
einige Mitglieder in Form von bronzenen, silbernen und goldenen Ehrennadeln verliehen.

Jürgen Schmidt                                                         Bochum, im Oktober 1990

2. Auflage Dezember 1993
3. Auflage Dezember 1994
4. Auflage April 1996
5. Auflage Dezember 1997
6. Auflage Juni 2003