1970

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Axel Gösche belegte bei der Bochumer Stadtmeisterschaft im Dezember des Jahres den 1. Platz bis 70 kg.
Bei der Junioren Kreismeisterschaft die in Bochum ausgetragen wurde, konnte er bis 63 kg ebenfalls den 1. Platz erringen.
Im Juniorenbereich war es wohl sein stärkstes Wettkampfjahr.
Er wurde in Hammelburg Deutscher Juniorenmeister in der Klasse bis 63 kg.
Bei der Europameisterschaft in Bordeaux konnte er sogar den 3. Platz in einen 27 Teilnehmer starken Feld belegen.
In seinem ersten Kampf konnte er gegen den favorisierten Russen Khartionov mit einem Fußwurf einen Ippon erzielen, obwohl er mit einem Waza-Ari zurücklag.
Den zweiten Kampf musste Axel gegen den Tschechen Furbacher ausfechten. Hier lag er in den ersten drei Minuten hinten. Aufgrund seiner besseren Ausdauer konnte er die Rückstände aufholen und schließlich mit zwei Innensicheln gewinnen.
Der dritte Kampf gegen den Polen Talay brachte eine Niederlage. Da dieser jedoch Poolsieger wurde, konnte Axel in die Trostrunde einziehen.
Hier bezwang er einen Schweizer und einen Holländer mit Fußtechniken. Im kleinen Finale unterlag er dann dem Österreicher Galler, welcher im Vorjahr Vize Europameister war und landete somit auf Platz drei.
Der >> Budoka << schrieb: Eine großartige Leistung von Axel Gösche, der damit bewiesen hatte, dass er auf internationaler Matte bestehen kann.
Im Dezember bestand er dann auch seine Prüfung zum 1. Dan.