1996

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das Geschäftsjahr 1996 brachte für einzelne Wettkämpfer viele Erfolge.
Hervorzuheben sind die Erfolge der 14 jährigen Nadine Herbertz. Sie wurde nach vielen spannenden Kämpfen auf der Bezirksmeisterschaft in Holzwickede in der Klasse bis 48 kg Vierte und qualifizierte sich für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft am 21. April in Bochum.
Nach Abschluss der Vereinsgesamtwertung war sie die erfolgreichste Wettkämpferin des Vereins und erhielt den Vereinswanderpokal.

 Bei der Ruhrolympiade in Dortmund vertrat Tanja Tappe ( bis 52 kg ) unseren Verein in der Bochumer Mannschaft und zeigte souverän ihr Können.
Viermal trat sie an und viermal gewann sie mit Ippon. Die stärkste Leistung zeigte sie gegenüber einer Braungurtträgerin aus dem Kader des NWJV. Am Ende dieses Kampfes war die Wettkampftafel zugunsten von Tanja reichhaltig mit allen Wertungsmöglichkeiten bestückt.

 Andre Haupt wurde Zweiter in der Klasse über 95 kg bei der Kreiseinzelmeisterschaft der Männer in Wattenscheid.

 Für die Herrenmannschaft des Vereins war die Saison 1996 jedoch nicht erfolgreich. Einige Mannschaftsmitglieder fehlten an verschiedenen Kampftagen. Dies führte dazu, daß kein Mannschaftskampf gewonnen werden konnte.
Es wurden zwar Einzelkämpfe von Sener Kutlusoy, Günter Röder, Michael Dierich und Jürgen Schmidt gewonnen, aber sie vielen leider nicht ins Gewicht.
Somit musste die bittere Pille >> Abstieg in die Kreisklasse << geschluckt werden.
Der Mannschaft mit Trainer Dietmar Steiner gehörten an: Jürgen Schmidt ( bis 60 kg ), Sener Kutlusoy ( bis 71 kg ), Michael Dierich, Gösta Tamm und Detlef Müller ( bis 78 kg ), Günter Röder ( bis 86 kg ) und  Christian Borkowski ( bis 95 kg ).

 Im Bereich der Selbstbehauptungskurse wurden 186 vereinsfremde Frauen in 9 Kursen geschult.

 Um aktuell und konkurrenzfähig gegenüber anderen Vereinen zu sein, wurde im Mai eine Aerobicgruppe gegründet. Diese Gruppe lief dann auch unter der Leitung von zwei verschiedenen Trainerinnen am Anfang ziemlich gut an, ebbte dann später zum Jahresende wieder etwas ab.

 Nachdem unser Trainer der Frauen Jiu-Jitsu-Gruppe Udo Holtmann seine Kyu-Prüfungsberechtigung erhielt, führte er seine erste Jiu-Jitsu Prüfung im Juni des Jahres durch. Zum Orangegurt bestand Roswitha Paulmann. Den Gelbgurt erhielten Monika Wiborni, Kerstin Viehbach und Ramona Paulmann.
In der Jiu-Jitsu Abteilung stellten sich insgesamt 17 Prüflinge bei zwei Prüfungen.
Zum Blaugurt bestand im März diesen Jahres Andreas Wloch.
Für die Schülerabteilung wurden drei Gürtel - Prüfungen durchgeführt. Hier konnten 30 neue Gürtel vergeben werden.

 Im Bereich der Lehrgänge konnte im November der jugendliche Sportkamerad Torsten Viethen  nach vorausgegangenen Lehrgängen in Dortmund seinen Jugendkampfrichterlehrgang bestehen.
Sportkamerad Jürgen Schmidt bestand nach 120 stündigem Lehrgang in der Sportschule des LSB in Radevormwald seine Prüfung zum Jugendleiter.

 Feierlichkeiten und Ausflüge wurden natürlich im abgelaufenen Geschäftsjahr auch durchgeführt.

An einem Wochenende im Februar fand die diesjährige Vereinsfahrt der Erwachsenen und ihren Angehörigen statt. Leider nahmen nur 14 Personen an dieser Fahrt ins tiefverschneite Winterberg teil.
Die diesjährige Jugendfahrt führte an einem Septemberwochenende in die Jugendherberge nach Höxter. 23 Kinder und vier Erwachsene nahmen an dieser Veranstaltung teil.
Unsere diesjährige Vereinsfete fand am 28. September beim Sportkameraden Gösta Tamm im Garten statt. 30 Mitglieder folgten der Einladung und nahmen an einem geselligen Abend teil.
Die Weihnachtsfeier für die Jugendabteilung fand in diesem Jahr am 14. Dezember im Vereinsheim des Fußballvereins Armina Bochum statt.23 Kinder nahmen an dem vergnügten Nachmittag teil.
Der Nikolaus erschien und verteilte die Präsente. Er sprach Lob, aber auch Tadel für die Kinder aus.

 Für Nachwuchs sorgte im März 1996 die Sportkameradin Claudia Küper. Sie wurde Mutter einer Tochter mit dem Namen Leandra.
Am 11. Juni wurde unser Jiu-Jitsu Trainer Armin Dohm Vater einer Tochter mit dem Namen Tessa Nattalie.
Im November wurde Esad Ruhmanovic-Wedekin Vater von zwei Söhnen.

 Die Sportkameraden Reinhard Wietzorek und Adolf Kohl wurden in diesem Jahr zu Ehrenmitgliedern ernannt.


Jugendfreizeit in der Jugendherberge Höxter


Bezirksliga Heimkampf in unserer Halle:
von links: Jürgen Schmidt, Gösta Tamm, Günther Röder, Detlev Müller,
Christian Borkowski und Michael Dierich


Unsere Jiu-Jitsu Frauengruppe
von links: Monika Wiborni, Rüdiger Boer, Ramona Paulmann, der Trainer Udo Holtmann,
Roswitha Paulmann, Sabine Löring und ..............


Unsere Jiu-Jitsu Gruppe